Weihnachtsfeier des Lighthouse

Am 29.11. 2018 fand die Weihnachtsfeier vom Lighthouse statt. Nach einem Kinderpunsch an der Feuerschale oder vor dem Lighthouse Welcome Center® ging es in einem festlich dekorierten Raum neben dem Büro in Haus 20 weiter. Die Hot Dogs haben allen geschmeckt und die Plätzchen, Mandarinen und Lebkuchen waren sofort weg. Insgesamt kamen ca. 25 Menschen, von denen viele tatkräftig mit angepackt und sich um Kinderpunsch, Feuer usw. gekümmert haben. Ein gemütlicher und schöner Abend!

Ausflug zum Wintertollwood

Am 27.11. 2018 haben wir mit einer kleinen Gruppe das diesjährige Winter-Tollwood besucht, wo noch keiner der Teilnehmenden je war. Wir sind nicht nur gebummelt, haben Kinderpunsch getrunken und was Kleines gegessen, sondern auch den Infostand am Grünen Pavillon II ausgespäht (an dem wir am 18.12.18 stehen dürfen). Es war ein großer Spaß für uns alle!

„Essen bringt die Leut´ zusammen“

Am 27.09. haben wir vom Lighthouse Welcome Center® einen Kochabend organisiert. Eigentlich wollten wir hauptsächlich nigerianisch für die Leute in der Funkkaserne kochen, die uns immer am Lighthouse mobil besuchen. Aber unser neuer Ehrenamtlicher Yosuf hat sich angeboten auch noch syrisch zu kochen.

Letzten Endes waren wir eine tolle Gruppe von 30 Personen samt Bewohnern aus der Funk- und der Bayernkaserne. Es war ein sehr lustiger Abend mit viel Musik und sehr gutem Essen

Unser Beitrag zur Langen Nacht der Demokratie

Am 15.09.18 waren das Lighthouse mobil wieder unterwegs. Diesmal bei der Langen Nacht der Demokratie, wo wir für ein #miteinanderinmuenchen standen. Wir haben vor der Hochschule für Film und Fernsehen interessante Gespräche geführt. Anlass war oft unser Angebot, an unsere Tafel zu schreiben: „Was würdest du tun, wenn du in keiner Demokratie leben würdest?“

Tolle Stimmung auf dem Hans-Sachs-Straßenfest

Wir waren am Samstag, den 18.08.2018 bei ziemlicher Hitze mit unserem Lighthouse mobil dort für ein #miteinanderinmuenchen. Die meisten kamen zwar nur zum Feiern. Trotzdem haben wir viele tolerante Menschen getroffen, die offen für Gespräche waren und evtl. auch bei uns mitarbeiten möchten. Danke an alle Beteiligten, die so toll bei unserem ersten Einsatz mitgeholfen haben.